Den Namen „Menschlich(t)“ habe ich sehr bewusst gewählt.

Als Portraitfotograf versuche ich Mensch und Licht zusammen zu führen und dies auf eine „menschliche“ Art und Weise.

Bei jedem Shooting, welches ich in den letzten Jahren gemacht habe, stand der Respekt vor dem Menschen, der zu mir kommt, absolut im Vordergrund.

Ob Frau, oder Mann. Ob jung, oder alt.

Nach jedem Shooting hinterfrage ich mein Tun und meinen Umgang mit der Person, die gerade beim Shooting gewesen ist. Es ist somit nicht nur eine persönliche Weiterentwicklung, sondern auch eine Sicherstellung des respektvollen Umgangs!

Aber was fällt den so alles unter Respekt?(einige Beispiele)

  • Höflichkeit
  • Toleranz
  • Wertschätzung
  • Verlässlichkeit
  • Aufmerksamkeit
  • Ehrlichkeit

Respekt ist nicht nur eine „Investition“ in andere Menschen,

sondern vorallem in sich selber!

Back to Top